THEODOR STORM__seine Sehnsucht in den Texten__BUCHBAR

 

 

 

 

„Aus diesen Blättern steigt der Duft des Veilchens,
Das dort zu Haus auf unsern Heiden stand,
Jahraus und -ein, von welchem keiner wußte,
Und das ich später nirgends wiederfand.“

„Immensee“ von Theodor Storm

 

Es ist mir eine große Freude, die neue Reihe „Genußmomente der besonderen Art“ im Allee Theater anzukündigen!
Wir beginnen mit einem Liederabend

200 Jahre THEODOR STORM

Die Mezzosopranistin Feline Knabe und der Bariton  Marius Adam werden Lieder von Johannes BRAHMS, Gustav JENNER, Felix MOTTL, Franz SCHRECKER, Alexander ZEMLINSKY, Alban BERG und Max REGER vortragen und Ettore Prandi  wird nicht nur die beiden Sänger am Klavier begleiten, er ist auch Komponist und hat Gedichte von Storm vertont und diese werden am 14. September im Allee Theater uraufgeführt!
Dazu lese ich stark verkürzt die wunderbare Novelle IMMENSEE, einen kurzen Part aus SCHIMMELREITER und natürlich GEDICHTE.

Radiobericht am 13.9.17 auf NDR_90,3

 

Dieser Beitrag wurde unter aktuelle Auftritte, Allgemein, AUTOREN einzeln, HÖRprobe / CD / LIVEmitschnitt, Lesung mit MUSIK, Lesungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.