Hasenherz eine philosophische Show über Angst und Mut für Leute ab 9 Jahre, Theater Lichthof, Hamburg 2016,  Regie: Julia Hart

Die sich ständig verändernde Frau, aus Vorher Nachher von Roland Schimmelpfennig, für „Altona macht auf“ 2012, Regie: Corinna Sommerhäuser

Die Ratten, Gerhard Hauptmann, Schleswig-Holsteinische Landesbühne, Übernahme  2012, Rolle: Frau Direktor Hassenreuter, Regie: Angelika Zacek

Für die Deutschen, Patrick Frey, CasinoTheater Winterthur 2008 zweite Besetzung, Rolle: Dramaturgin, Regie: Katja Früh

Dogville, Lars von Trier, Stadttheater Bremerhaven 2008, Rolle: Gloria, Regie: Wolfgang Hofmann

Tamara, Krizanc, Theater im Zimmer, Hamburg 2004/05, Rolle: Aélis, Regie: Detlef Altenbeck,

Otello darf nicht platzen, Ken Ludwig, Theater Kiel 2003 + 2004, Regie: René Heinersdorff, Theater Lüneburg 2002, Regie: Jürgen Nola, Rolle: Vorsitzende d. Operngilde

Memory Song nach Stefan Beuse, Flughafen Hamburg Terminal 2, 2000, Rolle: Marie, Regie: Kristina Faust

Charleys Tante, Brandon Thomas, Staatstheater Oldenburg 1998 – 2000, Rolle: Donna Lucia d’Alvadores, Regie: Henning Rühle

Tätowierung, Dea Loher, Staatstheater Oldenburg 1997, Rolle: Mutter Hundejule, Regie: Katja Czellnik

Ob so oder so, Bukowski, Altonaer Theater Hamburg 1996, Rolle: Frau, Regie: Thomas Krauß

Ariadnes Faden, Unica Zürn, Kampnagel, Internationale Kulturfabrik Hamburg 1996 + 91, Eisfabrik Hannover 1995, Rolle: Ariadne, Regie: Brigitte Leeser

Girls, Kava, Theater an der Winkelwieses, Zürich 1995/96, Rolle: Madame Diana, Regie: Danielle Giulliani

Anatevka, junges Forum Musik + Theater Hamburg 1995, Rolle: Heiratsvermittlerin Jente, Regie: Markus Bothe

Talisman, Nestroy, SeeBurgTheater Kreuzlingen 1994, Rolle: Constanze, Regie: Leopold Huber

SüdWindHaus, Ensemble/Batz, Kampnagel, Internationale Kulturfabrik Hamburg 1993, Rolle: Engagierte Frau, Regie: Wolfgang Stockmann

Troerinnen, Euripides, Westfälische Kammerspiele Paderborn 1992, Rolle: Helena, Regie: Wilfried Hünnemeyer

Tod dem Mondschein oder gelbe Ohrfeigen, Futurismus-Collage, Rognoni/Schwittters, Sprengel-Museum Hannover 1992, Rollen: Hamlet, Zibolka, Frau, Tangotänzerin, Marinetti, Regie: Peter Ries

Gefährliche Liebschaften, Hampton, Hamburger Kammerspiele 1989, Rolle: Präsidentin de Tourvel, Regie: Katrin Ackermann

Spiel’s nochmal, Sam, Allen, Zimmertheater Heidelberg 1988, Rolle: Linda, Regie: Ute Richter

Herzblut des Chamäleons, Uhlig, Trinity Hamburg 1987, Rolle: Sissi, Regie: Gerald Uhlig

Toulouse-Lautrec-Abend, Uhlig, Schirn und TAT, Frankfurt 1986, Rolle: Frau, Regie: Gerald Uhlig

Wer andern eine Grube gräbt …, Reynaud-Fourton, Grabowsky Tournée 1985/86, Rolle: Sophie, Regie: Horst Frank

Der Untergang, Jens nach Troerinnen von Euripides, Hamburger Kammerspiele 1982/83, Regie: Jan Aust

Die drei Musketiere, Plogstedt nach Dumas, Theater der Stadt Lübeck 1982, Rolle: Mylady de Winter, Regie: Hans Thoenies

Don Juan, Molière, Freilichtspiele Schwäbisch Hall 1981, Rolle: Charlotte, Regie: Norbert Schwientek

Wie ein Ei dem andern, Spencer, Vereinigte Städtische Bühnen Krefeld-Mönchengladbach 1979/80, Rolle: Sally, Regie: Grit Rehfeld

Turandot, Schiller, Vereinigte Städtische Bühnen Krefeld-Mönchengladbach 1979/80, Rolle: Zelima, Regie: Horst-Gottfried Wagner

Bürger Schippel, Sternheim, Vereinigte Städtische Bühnen Krefeld-Mönchengladbach 1979/80, Rolle: Thekla, Regie: Horst-Gottfried Wagner

Kalif Storch, Welk nach Hauff, Vereinigte Städtische Bühnen Krefeld-Mönchengladbach 1979/80, Rolle: Eulenprinzessin Lusa, Regie: Horst-Gottfried Wagner

Anatevka, Bock, Vereinigte Städtische Bühnen Krefeld-Mönchengladbach 1979/80, Rolle: Hodel, Regie: Frank Croszey

Armer Ritter, Hacks, Vereinigte Städtische Bühnen Krefeld-Mönchengladbach 1979/80, Rolle: Blütenprinzessin, Regie: Horst-Gottfried Wagner

Der Bettelstudent, Millöcker, Vereinigte Städtische Bühnen Krefeld-Mönchengladbach 1979/80, Rolle: Cornett von Richthofen, Regie: Frank Croszey

Lästerschule, Sheridan,  Stadttheater Hildesheim 1978/79, Rolle: Maria, Regie: Martin Trautwein

Draußen vor der Tür, Borchert, Stadttheater Hildesheim 1978/79, Rolle: das Mädchen, Regie: Harald Nikelsky

Marat/Sade, Weiss, Stadttheater Hildesheim 1978/79, Rolle: Tochter Coulmier, Regie: Holk Freitag

Harold und Maude, Higgins, Stadttheater Hildesheim 1978/79, Rolle: Sunshine Doré, Regie: Jan Bicycki

Die Möve, Čechov, Stadttheater Hildesheim 1978/79, Rolle: Mascha, Regie: Uwe Berend

Monsieur Chasse oder wie man Hansen jagt, Feydeau, Stadttheater Hildesheim 1978/79, Rolle: Babet, Regie: Pierre Léon

Sonny Boys, Simon, Stadttheater Hildesheim 1978/79, Rolle: Krankenschwester im Sketch, Regie: Harald Nikelsky

Kasimir und Karoline, Horváth, Ruhrfestspiele Recklinghausen 1978, Regie: Ulrich Heising

Der Grosse Gott Brown, O’Neill, Folkwang-Hochschule Essen 1977, Rolle: Cybel, Regie: Werner Kraut

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.