GOGOL__Der Newskij Prospekt

DER NEWSKIJ PROSPEKT

Nikolai Wassiljewitsch Gogols (1809-1852) Meistererzählung

“Nichts Schöneres gibt es als den Newskij Prospekt, in Petersburg einmal gewiß nicht – hier bedeutet er ganz einfach alles! Kein Glanz, den diese schönste Straße unserer Residenz entbehren müßte! Ich bin mir sicher, daß nicht einer von den bleichgesichtigen Beamten, die die Stadt be-völkern, den Newskij Prospekt um alle Güter dieser Welt vertauschen möchte. Nicht Leute nur, die 25 Jahre zählen und im Besitze eines flotten Schnurrbartes und fabelhaft geschnittener Kleider sind, begeistern sich so lebhaft für den Newskij Prospekt, nein, auch bejahrte Leute, deren Kinn schon weiße Stoppeln trägt und deren Kopf so blank ist wie ein silbernes Tablett. Und nun die Damen erst! Die Damen sind vom Newskij Prospekt womöglich noch entzückter. Und wer ist nicht entzückt von ihm? Wenn man den Prospekt betritt, spürt man sogleich diesen gewissen Duft von frohem Müßiggang. Und bist du auch in dringenden und wichtigen Geschäften unterwegs, betrittst du ihn, so hast du jegliches Geschäft vergessen….” übersetzt von Korfiz Holm

Die wunderbare Geschichte von Sein und Schein und wie man sich davon täuschen läßt. Schließlich ist alles Lug und Trug, nichts ist so, wie es zu sein scheint. Der Newski-Prospekt ist ein trügerischer schöner Ort und wird besonders gefährlich am Abend, wenn „Satan in eigener Person“ die Lampen anzündet, um „alles in einem falschen Lichte zu zeigen“.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, AUTOREN einzeln, Lesungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.